.


Rekordinvestitionsprogramm 2009

24.07.2009

Wachstumsstrategie wendet die Kelag heuer 172 Millionen Euro für Investitionen und Instandhaltungen auf. Das ist die höchste Summe in der 87-jährigen Geschichte des Unternehmens. Schwerpunkte der Investitionen der Kelag sind Kraftwerksprojekte sowie Investitionen in die Netzinfrastruktur in Kärnten.

„Unser größtes Projekt ist der Bau des Pumpspeicherkraftwerkes Feldsee,“ erläutert Hermann Egger, Sprecher des Vorstandes. „Die erste Ausbaustufe geht jetzt in Betrieb, morgen findet der Spatenstich für die zweite Ausbaustufe statt. Insgesamt investieren wir in dieses Projekt rund 78 Millionen Euro.“ Weitere Kraftwerksprojekte sind der Bau der Speicherpumpe Koralpe und das Kraftwerk Gailitz. „Mit beiden Projekten werden wir heuer beginnen.“ Mit diesen drei Kraftwerken stärkt die Kelag ihre Eigenerzeugung um 40 % auf rund 1.400 Millionen Kilowattstunden.

Sicherung der Energieversorgung
Die Investitionsoffensive der Kelag hat mehrere langfristigen Ziele, betont Egger. „Die Investitionen ermöglichen es uns, den langfristig steigenden Energiebedarf unserer Kunden zu decken, unsere Wettbewerbsfähigkeit im Markt weiter zu verbessern, noch stärker erneuerbare Energieträger zu nutzen und die Sicherheit der Energieversorgung auch in Zukunft zu gewährleisten. Auf diese Weise tragen tragen wir wesentlich zur Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Kärnten bei.

Jobmotor Kelag
Der Personalstand der Kelag und ihrer Tochtergesellschaften steigt heuer voraussichtlich um rd. 40 auf rd. 1.430 Beschäftigte, erläutert Armin Wiersma, Mitglied des Vorstandes der Kelag: „Wir nehmen heuer außerdem 43 Lehrlinge auf, um acht mehr als im vergangenen Jahr, das verstehen wir auch als Arbeitsmarktförderung.“ Insgesamt bildet der Kelag-Konzern rund 110 junge Fachkräfte aus.

Wiersma weiter: „Zusätzlich schaffen wir Beschäftigung für rund 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Unternehmen, von denen wir Leistungen zukaufen. Auch auf diese Weise schaffen wir Wertschöpfung in unserem Land. Die Kelag kann zu Recht als Motor für die regionale Wirtschaft und als Jobmotor bezeichnet werden. Sowohl unternehmensintern als auch bei Auftragnehmern.“

Zusätzliche Wertschöpfung und Beschäftigung schafft auch die Energieberatung der Kelag, ergänzt Wiersma. „Unsere Fachkräfte beraten die Kunden, die danach in Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz investieren. Sie tragen so zum Klimaschutz bei und schaffen Nachfrage und Beschäftigung im gewerblichen Bereich.“ Aufgrund der Berechnungen der Kelag werden jährlich durch die Energieberatung Investitionen von rund 30 Millionen Euro ausgelöst.

Wichtige Impulse für den Wirtschaftsstandort Kärnten
„Derzeit sind viele Unternehmen in Kärnten nicht in der Lage zu investieren und Arbeitsplätze zu schaffen oder zu erhalten. Die Kelag setzt aber ihr Investitionsprogramm gerade in dieser schwierigen wirtschaftlichen Phase fort“, betont Dr. Günther Pöschl, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Kelag. „Wir setzen jetzt positive Signale für den Wirtschaftsstandort Kärnten, sowohl in der Energieversorgung als auch in der Infrastruktur. Damit schaffen und sichern wir qualifizierte Arbeitsplätze und erweisen uns als stabiler Wirtschaftsfaktor in Kärnten und nehmen unsere Verantwortung als Leitbetrieb wahr.“

Die verstärkte Investitionstätigkeit der Kelag und ihrer Tochtergesellschaften ist Teil unserer langfristigen Wachstumsstrategie, betont Günther Pöschl. „In den nächsten Jahren wird unser Unternehmen weiter in den Ausbau der Wasserkraft in Kärnten investieren, außerdem ist es notwendig, die Netzinfrastruktur weiter auszubauen und zu erneuern.“

stoc


24.07.2009
Weitere Artikel zu den Themen:
Das könnte Sie auch interessieren:



Zertifikat Service-Champions Zertifikat onCert
Zertifikat 100% Wasserkraft & Ökoenergie Zertifikat Credit Management Certified Materiality Disclosures Anton Award
Servicebereich
Wie können wir Ihnen helfen?
Kunde werden / Anmeldung
Rechnung anzeigen
Zählerstand melden
Servicepaket Active bestellen
Servicepaket Plus bestellen
Kundendaten ändern
Newsletter anmelden / ändern
Teilzahlungsbetrag ändern
Abbuchungsauftrag erteilen / ändern
Umzug / Umzugsservice nutzen
Abmeldung / Auszug bekannt geben
Kontoübersicht anzeigen
Online-Energieberater nutzen
Häufig gestellte Fragen (FAQs)
Downloadbereich anzeigen
Rückruf anfordern
Kontakt aufnehmen
Generation Klimaschutz
Achtung! Sie verwenden einen veralteten Browser (Internet Explorer 6) mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Bitte aktualisieren Sie ihren Browser oder benutzen Sie einen Alternativbrowser.

Achtung! Sie verwenden einen veralteten Browser (Internet Explorer 6) mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können. Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können